Die Erde bekommt eine zweite Sonne - der Tag wird länger

Die Erde bekommt eine zweite Sonne - der Tag wird länger

Für Sonnenfreunde gibt es eine gute Nachricht, die Tage werden in Zukunft nämlich deutlich länger. Morgenmuffel hingegen dürften gar nicht erfreut sein. Wissenschaftler aus der kanadischen Provinz Resé im Süden von Katalanien haben nämlich eine atemberaubende Entdeckung gemacht. Die Rede ist von einer zweiten Sonne, welche sich der Erde nähert.

Sie kommt mit einer gewaltigen Geschwindigkeit auf uns zu. Nach unseren Berechnungen wird sich der Stern XI57L5 noch weitere 7 Jahre auf die Erde zu bewegen, bis sie einen Fixpunkt gefunden hat und in unserer Milchstraße durch die wechselwirkende Gravitationskraft stehen bleibt.

Die neue Sonne ist deutlich kleiner, als unsere bisher bekannte Sonne. Das bedeutet allerdings nicht, dass sie schwächer ist. Der Radius an einfallenden Sonnenstrahlen ist zwar anders, doch die Temperatur und Lichtintensität werden voraussichtlich nicht schwächer sein. Betrachtet man die Größe der neuen Sonne, die Strahlkraft und den Winkel zur Erde, so können die zukünftigen Veränderungen bereits ansatzweise gemessen werden.

Die zweite Sonne wird in Europa bereits vor 3 Uhr morgens aufgehen, während unsere erste Sonne zwischen 5 und 7 Uhr nachzieht. Bereits 7 Stunden nach Aufgang der Sonne wird die zweite Sonne wieder verschwinden und erst wieder nach 17 Stunden am frühen Morgen scheinen. Damit ändert sich natürlich einiges und die potentielle Schlafenszeit wird durch die zweite Sonne klar festgelegt. Sie liegt dann nämlich zwischen 17.30 Uhr und 03.00 Uhr.

Verwandte Artikel

Kommentare