Die Luft wird knapp - Sauerstoff verlässt die Atmosphäre der Erde

Die Luft wird knapp - Sauerstoff verlässt die Atmosphäre der Erde

Das dürfte garantiert niemandem gefallen, denn wir alle sind auf den Sauerstoff angewiesen. Doch dieser scheint sich aktuell wortwörtlich in Luft aufzulösen. Jede Sekunde verschwinden über 100.000 Kubikmeter Sauerstoff durch die Löcher der Ozon-Schicht und gelangen ins Weltall. Hier unten wird der Sauerstoff mittlerweile immer knapper, sodass selbst die Aussaat neuer Bäume nicht ausreicht. Die einzige, logische Schlussfolgerung ist die künstliche Herstellung von Sauerstoff. Menschen würden in Zukunft durch Sauerstofftanks- und Atemmasken mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden.

Es kann sich bereits jetzt lohnen, selbst nach draußen zu gehen und Sauerstoff einzufangen. Mit normalen Gefäßen ist es allerdings nur möglich, sehr geringe Mengen zu bunkern. Sinnvoller ist es, mit Druckluftflaschen und spezieller Technik den Sauerstoff zu komprimieren, sodass dieser wirklich effektiv gespeichert und später genutzt werden kann. Doch auch der Kauf von Sauerstoff wird nicht zu teuer sein, denn die Produktion ist nicht allzu schwierig.

Wer bei der drohenden Sauerstoff-Knappheit ausreichend Sauerstoff zur Verfügung hat, ist nicht nur in Sicherheit, sondern kann auch ziemlich reich werden. Denn in dem Endzeit-Szenario ist Sauerstoff neben Wasser die wertvollste Ressource.

Verwandte Artikel

Kommentare