Katalonien als Vorbild - Bayern will Abspaltung von Deutschland

Katalonien als Vorbild - Bayern will Abspaltung von Deutschland

Im Grunde ist es nichts neues, dass zwischen dem Großteil von Deutschland und Bayern nicht nur hinsichtlich der Kultur, sondern auch bezüglich der Sprache große Differenzen herrschen. „Als Norddeutscher ist es kaum möglich, die merkwürdigen Laute von den Ureinwohnern im Süden zu verstehen“, erklärt der Niedersachse Hans-Jürgen.

Nun hat der Bayerische Souveränitäts-Ausschuss sich auf eine Entscheidung festgelegt. Das Komitee, welches aus sieben Männern, neun Frauen und 12 Jungen und Mädchen besteht, sieht ein klares Ziel vor Augen. „Das neue Bayern soll ein eigener Staat werden, mit Seehofer an der Spitze. Dann wird sich so einiges ändern“, wie die Mitglieder des Komitees erklären.

„Zuerst einmal wird Schluss damit sein, dass Bayern für ganz Deutschland Steuern zahlt. Unsere Steuern werden in unser Land investiert und gehen garantiert nicht an die Schmarotzer im Norden. Und am Ende haben wir mit der Ausländer-Maut doch gewonnen. Denn wenn Bayern ein souveräner, totalitärer Staat ist, fahren hier keine Ausländer mehr über unsere Straßen, ohne anständige Abgaben zu leisten”, so die erste Vorsitzende Frauke.

„Auch die Kinder dürfen sich bei uns zu Worten meldet”, erklärt der 12-jährige Florian, “Ich habe mich dafür eingesetzt, dass auch meine Klassenkameraden die Bedeutung der Souveränität verstehen. Mehr Geld für Bayern bedeutet auch mehr Geld für Süßigkeiten, Videospiele und Bier! Da hatte ich die Jungs schnell auf meiner Seite.”

Verwandte Artikel

Kommentare